Achtung: Neue Einlassregeln für das Schulhaus

Aufgrund der aktuellen Infektionslage darf das Schulhaus nur noch nach telefonischer Terminabsprache betreten werden.

Hierbei gilt für alle Personen die 3G - Regelung:

  • Geimpft mit Nachweis!
  • Genesen mit Nachweis!
  • Getestet (max. 24 h alt) mit Nachweis!

Der Nachweis ist sofort nach Betreten unaufgefordert im Sekretariat vorzuzeigen. Viele Dinge lassen sich auch per Email oder Telefon klären. Bitte greifen Sie bevorzugt hierauf zurück. Sollten wir einmal nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie uns einen Wunsch für einen Rückruf. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen. 

 

Beachten Sie bitte hierzu auch den aktuellen Elternbrief des Kultusministeriums!

Download
Elternbrief
3_Information für Erziehungsberechtigte
Adobe Acrobat Dokument 434.7 KB

Aktuelle Coronamaßnahmen

Während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung gitl grundsätzlich Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird.

Es muss mindestens eine medizinische Gesichtsmaske getragen werden. Im Außenbereich muss keine Maske getragen werden. 

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Seite des Kultusministeriums. 

Regelungen für den Schulbesuch bei oder nach einer Krankheit!

Bei folgenden Symptomen ist ein Schulbesuch nicht erlaubt und erst wieder möglich, nachdem ein Corona-Test beim Hausarzt oder einem der Testzentren durchgeführt wurde und das Ergebnis negativ ist. Es reicht kein Schnelltest!

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen
  • Erbrechen oder Durchfall

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums hier oder auf einem Blick im Merkblatt zum Download.

 

Download
Merkblatt zu Krankheitssymptomen
4_Aktualisiertes Merkblatt für Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 437.0 KB

 

Die 7b packt Weihnachtsgeschenke

Viele Kinder auf dieser Welt leben in Armut und haben noch nie ein Weihnachtsgeschenk in den Händen gehalten. Das wollte die Klasse 7b ändern!

 

In Kleingruppen packte die Klasse liebevolle Weihnachtspakete für Kinder in Osteuropa. Dabei wurden sowohl nützliche Dinge (z.B. Duschgel, Schulsachen) wie auch kleine Geschenke (z.B. Bälle, Bagger) in den Schuhkarton gelegt. Einige 6. Klassen packten auch ganz eifrig weitere Weihnachtspakete, sodass am Ende insgesamt 20 Pakete bei der Sammelstelle abgegeben werden konnten. In den nächsten Wochen werden die Pakete von Ehrenamtlichen der Hilfsorganisation „Humedica“ nach Osteuropa gebracht, um sie vor Ort in Schulen, Kindergärten und Waisenhäusern zu verteilen.

 


Vizepräsident des Bayerischen Landtags im Westen

Am heutigen Freitag empfingen wir Besuch vom Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Wolfgang Heubisch. Zusammen mit seinem Team bekam er einen tollen Einblick in den Schulalltag, der ja gerade nicht immer einfach ist. Nach einem ausführlichen einleitenden Gespräch mit der Schulleitung besuchte man eine Unterrichtsstunde in der 7. Klasse. Anschließend führten einige 7. Klässler den ehemaligen Minister für Wissenschaft und Kultur durch das Schulhaus, zeigten die Mensa, die Sporthalle und viele Fachräume. Schließlich stand Herr Heubisch noch ausgewählten Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort auf zahlreiche Fragen. Wir sagen vielen Dank, dass Sie unsere Mittelschule beehrt haben und freuen uns auf ein Wiedersehen - dann ohne Maske und Abstand. 


Die 7. Klassen lassens fliegen

Ein Teil der 7. Klassen stellten im Technikunterricht zum Einstieg ins Thema Holz diverse Bumerangs her, die man natürlich auch gleich auf ihre Flugfähigkeiten testen musste. Hierzu ging es ab auf die nahegelegene Amperwiese. Zwar flog nicht jedes Werkstück so wie geplant, aber die meisten fanden dann doch wieder ihren Meister. Wer genau hinschaut, sieht auch einen Gast, der mit dem Fliegen gute Erfahrung hat.


Gorilla Schulprogramm

Wir Teil des Gorilla Schulprogramms zu Förderung der Gesundheit im Schulalltag! Als eine von 155 Schulen in Deutschland dürfen wir somit auf die Unterstützung des seit 2010 existierenden Programms zählen. Mit dem zur Verfügung gestellten mobilen Skatepark werden unseren Schülern nicht nur Kompetenzen in der Bewegung vermittelt, sondern natürlich auch der Zusammenhalt und die Freude am Sport weitergegeben.


Ab in den Osten

Denn wer im Westen zur Schule geht, kann schließlich nur in eine Richtung laufen, wenn der Wandertag ansteht. Am Mittwoch war es dann auch so, dass sich verschiedene Karawanen aufmachten, um den Olympiapark unsicher zu machen, die Münchner Innenstadt zu erkunden, im Zoo allerhand Tiere zu entdecken, mehrere Runden Minigolf zu spielen oder auch einfach nur ganz klassisch Wandern zu gehen mit Proviant und festen Schuhen. Zur Freude aller spielte auch das Wetter mit und gegen Mittag zeigte sich sogar die Sonne. So ein Wandertag führt die Schüler nicht nur an interessante außerschulische Lernorte sondern fördert vor allem die Klassengemeinschaft. Somit wird es sicher nicht der letzte seiner Art gewesen sein. 


1. Schultag

Endlich war es so weit und das Schuljahr 2021/2022 begann. Mit großer Vorfreude aber noch etwas müde empfingen wir in der Früh zunächst die 6. bis 9. Klässler. Um 09:30 Uhr begann der neue Schulalltag dann auch für die 5. Klassen. Im Pausenhof warteten bereits die Klassenleitungen und die Schulleitung. Nach ein paar Worten zur Begrüßung ging es dann auch für sie in die Klassen.